Aristelle

Aristelle

28,90 €

Aristelle – Antibabypille

Um eine Schwangerschaft vorzubeugen, entscheiden sich immer mehr Frauen für die Einnahme einer Verhütungspille. Dabei entscheiden sie sich bevorzugt für die Aristelle Mikropille. Aufgrund der perfekten Hormonkombination bietet die Aristelle Pille den perfekten Schutz vor einer Schwangerschaft. Das Arzneimittel Aristelle muss im Vorfeld von einem Arzt verschrieben werden. Nur dann ist ein Erwerb in der Apotheke möglich. Aristelle rezeptfrei online bestellen:

Online Apotheke

Artikelnummer: Aristelle Niedrig dosierte Östrogenpillen Kategorie:

Aristelle – was genau versteckt sich hinter diesem Arzneimittel?

Das Arzneimittel Aristelle hat sich in den letzten Jahren zu einer sehr beliebten Kombinationspille entwickelt. Die Aristelle Pille dient zum Empfängnisschutz und wird von Frauen verwendet, die eine Schwangerschaft umgehen wollen. Sollte sich eine Patientin für die Einnahme der Aristelle Pille entscheiden, ist es sehr wichtig, dass die Verhütungspille regelmäßig und stets zur selben Tageszeit eingenommen wird. Dadurch kann sich eine optimale Schutzwirkung entfalten. In der Aristelle Pille ist sowohl das bekannte Östrogen Ethinylestradiol als auch das Gestagen Dienogest enthalten. Die Pille gehört zur Gruppe der Mikropillen. Neben der Schutzfunktion vor einer ungewollten Schwangerschaft kann die Aristelle Pille gleichzeitig auch positive Auswirkungen auf das Erscheinungsbild der Haut haben.

Bei was wird das Medikament Aristelle eingesetzt?

Das Arzneimittel Aristelle wird als Verhütungsmittel eingesetzt. Dabei wird die Mikropille oral eingenommen, sodass sich der enthaltene Wirkstoff anschließend im Körper verteilen kann und seine Schutzwirkung entfalten kann. Das Arzneimittel Aristelle darf lediglich von Frauen über 18 Jahren eingenommen werden. Nur bei einer regelmäßigen Einnahme kann für eine umfangreiche Schutzwirkung garantiert werden. Die Aristelle Pille wird an 21 Tagen eingenommen, anschließend muss die Patientin eine sogenannte Einnahmepause einlegen.

Preis Aristelle in Deutschland*

*Beinhaltet die Rezept- und Servicegebühr

Wie gebrauchen Sie das Arzneimittel Aristelle?

AristelleDie Aristelle Pille ist in einem Blister Streifen erhältlich. Dieser Blister Streifen setzt sich aus 21 einzelnen Pillen zusammen. Jeden Tag wird von der Patientin für die nächsten 21 Tage eine Mikropille eingenommen. Sollten diese 21 Tage abgeschlossen sein, wird eine 7 Tage lange Einnahmepause eingelegt. In dieser Einnahmepause sollte anschließend die monatliche Periode der Patientin eintreten. Nachdem die 7 Tage abgelaufen sind, muss mit einem neuen Blister Streifen begonnen werden. Es ist sehr wichtig, dass die Patientin die Mikropille stets mit ausreichend Flüssigkeit einnimmt. Zudem sollte die Aristelle Mikropille auf keinen Fall zerkleinert oder zerkaut werden. Dadurch kann sich die damit verbundene Wirkungsweise verändern. Es empfiehlt sich, die Aristelle Mikropille zudem stets zur gleichen Tageszeit einzunehmen.

Aristelle – wie wird es dosiert?

In dem Medikament Aristelle sind zwei unterschiedliche Hormone enthalten. Aus diesem Grund kommt auch der Name Kombinationspille zustande. Dabei handelt es sich zum einen um das Östrogen Ethinylestradiol als auch um das Gestagen Dienogest. Der Wirkstoff Ethinylestradiol ist mit einer Dosierung von 0,03 mg enthalten und der zweite Wirkstoff Dienogest ist mit einer Dosierung von 2 mg enthalten. Zudem enthält die Aristelle Mikropille einen gewissen Laktoseanteil. Es ist sehr wichtig, die Einnahme im Vorfeld mit einem behandelnden Arzt zu besprechen. Dieser kann den Patienten genauestens über die entsprechende Dosierung und den damit verbundenen Behandlungszeitraum aufklären.

Aristelle – Nebenwirkungen

Wie bei jedem Arzneimittel kann auch bei der Einnahme der Aristelle Pille gewisse Nebenwirkungen auftreten. Von diesen Nebenwirkungen ist jedoch nur eine geringe Anzahl an Patientinnen betroffen. Dabei kann es sich unter anderem um folgende Nebenwirkungen handeln:

  • Anhaltende Kopfschmerzen
  • Schmerzen im Brustbereich
  • Müdigkeit und Schlappheit
  • Magen-Darm-Beschwerden, diese sind in den meisten Fällen mit Erbrechen, Durchfall und Übelkeit verbunden
  • Nervosität

Sollten die aufgelisteten Beschwerden nicht während den ersten Tagen abklingen, sollte die Patientin einen Arzt aufsuchen. Der kann dann die entsprechende Behandlung anpassen, sodass die Nebenwirkungen schrittweise abklingen und keine weiteren Begleiterscheinungen auftreten.

Wann darf das Arzneimittel Aristelle auf keinen Fall verwendet werden?

Das Medikament Aristelle ist auf keinen Fall für Frauen geeignet, die sich in der Stillzeit befinden. Zudem sollte in einigen anderen Fällen ebenfalls auf die Einnahme des Arzneimittels verzichtet werden:

  • Sollte der Patient von einer Laktoseintoleranz betroffen sein, muss unbedingt von einer Einnahme abgesehen werden
  • Zudem sollten Patienten, die unter einer Agina pectoris, Diabetes mellitus oder einem Tumorverdacht leiden, ebenfalls von der Einnahme zurücktreten
  • Bei Leber – oder Nierenerkrankungen ist die Einnahme des Arzneimittels ausgeschlossen

Zudem empfiehlt es sich, die Einnahme im Vorfeld genauestens mit einem zuständigen Arzt zu besprechen. Dieser klärt den Patienten über die entsprechende Einnahme auf.

Ist Aristelle auch ohne jegliches Rezept erhältlich?

Das Arzneimittel Aristelle ist verschreibungspflichtig und kann nur in Beilage eines verschriebenen Rezeptes erworben werden. Aus diesem Grund ist es sehr wichtig, dass der Patient im Vorfeld einen Arzt besucht. Das Arzneimittel Aristelle kann in jeder Apotheke als auch in den bekannten Online-Apotheken erworben werden. Ein rezeptfreier Erwerb ist auf keinen Fall möglich. Sollte die Patientin während der Behandlungstherapie von Schmerzen betroffen sein, empfiehlt es sich, unbedingt einen Arzt aufzusuchen.

Aristelle Packungsbeilage