Fosfomycin

Fosfomycin

58,90 €

Fosfomycin – Antibiotika

Das Medikament Fosfomycin gehört zu einem der beliebtesten Arzneimittel, das von Ärzten zur Behandlung einer bakteriellen Infektion verschrieben wird. Bereits nach einer kurzen Behandlungszeit wird der Patient eine gesundheitliche Verbesserung verspüren. Fosfomycin rezeptfrei online bestellen:

Online Apotheke

Artikelnummer: Fosfomycin 3 gr granulat 1 Beutel Kategorie:

Fosfomycin – was ist das für ein Medikament?

Das Arzneimittel gehört zu der bekannten Gruppe der Breitbandantibiotika. Diese Arzneimittel sind vor allem aufgrund ihrer starken Wirkungsweise bekannt. Das Arzneimittel Fosfomycin kann bei vielen unterschiedlichen bakteriellen Erregern eingesetzt werden. Dabei handelt es sich bevorzugt um sogenannte Infektionserreger. In den meisten Fällen wird das Arzneimittel Fosfomycin zur Behandlung einer sogenannten Harnwegsinfektion verschrieben. Aufgrund der umfangreichen Wirkungsweise werden dabei nicht nur die vorhandenen Bakterien abgetötet, sondern zudem auch noch eine mögliche Ausbreitung verhindert. Das Arzneimittel Fosfomycin wird bevorzugt an Patienten verschrieben, die unter einer starken bakteriellen Infektion leiden.

Wann kann das Arzneimittel Fosfomycin eingenommen werden?

Das Medikament Fosfomycin wird bei einer Vielzahl von unterschiedlichen Erkrankungen verschrieben. Dabei handelt es sich in der Regel um folgende Erkrankungen:

  • Hautinfektionen
  • Lungenentzündungen
  • Bei einer Infektion des zentralen Nervensystems
  • Entzündungen der Herzinnenhaut

Bevor der Patient mit der Anwendung des Arzneimittels beginnt, ist es sehr wichtig, sich die individuelle Dosierung verschreiben zu lassen. Nur so kann die Infektion umgehend abheilen und eine Ausbreitung wird verhindert.

Preis Fosfomycin in Deutschland*

  • Fosfomycin 3 gr granulat 1 Beutel – 58,90 €

*Beinhaltet die Rezept- und Servicegebühr

Online Apotheke

Wie genau erfolgt die Einnahme des Medikament Fosfomycin?

Die Einnahme des Arzneimittels Fosfomycin ist ganz einfach und lässt sich in wenigen Schritten komplett unkompliziert erklären. Das Medikament Fosfomycin ist in Form von einzelnen Beuteln erhältlich. Diese Beutel enthalten ein Pulver, welches Sie im Wasser anschließend auflösen müssen. Anschließend kann die Lösung eingenommen werden. Der Patient sollte jedoch stets darauf achten, dass sich die gesamte Lösung im Wasser aufgelöst hat. Es empfiehlt sich, jeweils zwei Stunden Pause zwischen den jeweiligen Dosierungen einzulegen. Nur so kann sich der enthaltene Wirkstoff optimal im Körper des Patienten verteilen und seine Wirkungsweise verbreiten. Der Patient muss sich genau an die vorgeschriebene Behandlungstherapie halten. Diese darf auf keinen Fall frühzeitig abgebrochen werden.

Die Dosierung von Fosfomycin

Die Dosierung des Arzneimittels Fosfomycin wird ganz genau auf die entsprechende Infektion des Patienten angepasst. Aus diesem Grund ist es sehr wichtig, dass sich der Patient im Vorfeld genau beraten lässt. Das Arzneimittel darf lediglich von Frauen über 50 kg eingenommen werden. Die maximale Dosierung pro Tag liegt bei 3000 mg des enthaltenen Wirkstoffs. Diese Dosierung sollte am besten über den gesamten Tag verteilt eingenommen werden. Dies verstärkt die Wirkungsweise des Arzneimittels. Bei möglichen auftretenden Beschwerden kann jederzeit ein Arzt oder ein Apotheker kontaktiert werden. Dieser kann dann die Dosierung gegebenenfalls anpassen.

Die Nebenwirkungen des Arzneimittels Fosfomycin

Wie bei jedem Arzneimittel können auch bei der Anwendung des Medikament Fosfomycin gewisse Nebenwirkungen auftreten. In den meisten Fällen verläuft die gesamte Behandlung jedoch komplett ohne jegliche Nebenwirkungen. Wir haben für Sie die bekanntesten Nebenwirkungen zusammengefasst. Dazu gehören unter anderem folgende Begleiterscheinungen:

  • Schwindel
  • Kopfschmerzen
  • Eine körperliche Schwäche
  • Durchfall
  • Erbrechen
  • Übelkeit

Die aufgelisteten Nebenwirkungen verschwinden bei den meisten Patienten in Kürze wieder. Sollte dies bei Ihnen nicht der Fall sein, sollten Sie einen entsprechenden Doktor kontaktieren. Dieser kann Sie dann genau über die weitere Vorgehensweise aufklären, sodass die vorhandenen Nebenwirkungen verschwinden und keine weiteren mehr auftreten.

Wann darf das Arzneimittel Fosfomycin auf keinen Fall vom Patienten eingenommen werden?

Bevor der Patient mit der Einnahme des Arzneimittels Fosfomycin beginnt, sollte er sich genau darüber informieren, ob er für die Einnahme geeignet ist oder nicht. Nur so kann eine mögliche falsche Behandlung komplett umgangen werden. In sehr seltenen Fällen kann es bei der Einnahme des Arzneimittels Fosfomycin zu sogenannten Wechselwirkungen führen. Diese können jedoch nur bei Patienten auftreten, die parallel ein anderes Arzneimittel einnehmen. Schwangere Patienten und Frauen, die sich in der Stillzeit befinden, sollten unbedingt auf die Einnahme des Arzneimittels Fosfomycin verzichten. Sollte sich ein Patient nicht genau sicher sein, empfiehlt es sich, umgehend einen entsprechenden Mediziner oder Apotheker zu kontaktieren. Dieser kann dann genau entscheiden, ob das Medikament von dem Patienten eingenommen werden darf.

Fosfomycin Packungsbeilage

Ist das Medikament Fosfomycin rezeptfrei in der Apotheke erhältlich?

Das Medikament Fosfomycin ist verschreibungspflichtig, da es sich hierbei um ein hochwirksames Arzneimittel handelt. Dieses Medikament kann von dem Patienten nur in einer Apotheke oder den bekannten Online Apotheken im Internet erworben werden. In beiden Fällen benötigt der Patient jedoch ein verschriebenes medizinisches Rezept. Dieses muss sich der Patient im Vorfeld ausstellen lassen. Ein rezeptfreier Erwerb ist bei dem Medikament Fosfomycin absolut nicht möglich. Sollten auch Sie unter einer bakteriellen Infektion betroffen sein, dann fragen Sie Ihren Apotheker nach dem Arzneimittel Fosfomycin. Dieses Medikament ist vor allem wegen seiner sehr schnellen Wirkungsweise und einfachen Einnahme bekannt. Probieren Sie es einfach selber aus, Sie werden es mit Sicherheit nicht bereuen.