COVID-19 Update: Die Lieferung der Medikamente läuft wie gewohnt

Remedeine

Remedeine

57,50 €

Remedeine – Schmerzmittel

Schmerzen können sehr belastende sein und nicht nur den Körper schwächen, sondern auch psychisch sehr belastend sein. Wenn herkömmliche Schmerzmittel wie Paracetamol nicht mehr ausreichen, müssen stärkere Schmerzmittel her. Ein starkes Schmerzmittel ist Remedeine, dieses besteht aus 2 kombinierten Wirkstoffen. Paracetamol, das schmerzlindernd und auch fiebersenkend wirkt und Dihydrocodein, ein Opiates Schmerzmittel, das gegen einen Hustenreiz angewendet wird. So lassen sich auch starke Schmerzen lindern. Remedeine rezeptfrei online bestellen:

Online Apotheke

Artikelnummer: Remedeine 500/20 - 500/30 56 Tabletten Kategorie:

Was ist Remedeine?

Remedeine ist ein Schmerzmittel, das 2 Wirkstoffe vereint und so auch starke Schmerzen lindern kann. Es besteht aus einer Kombination aus Paracetamol und Dihydrocodein. Paracetamol ist ein bekanntes und beliebtes Schmerzmittel, das das Schmerzempfinden lindern kann. Dihydrocodein ist ein Opiates Schmerzmittel, das gegen Hustenreiz eingesetzt wird. Durch die Kombination lassen sich dann auch starke Schmerzen lindern und Remedeine verschafft auch dann, eine deutliche Erleichterung, die dem Körper und der Psyche guttut. Die Linderung durch Remedeine kann von 4 bis 6 Stunden anhalten und so deutliche Erleichterung verschaffen. Die Wirkung des Medikamentes tritt sehr schnell ein und ist daher auch sehr angenehm.

Wann wird Remedeine angewendet?

Remedeine wird in vielen Fällen von starken Schmerzen eingesetzt. Denn wenn herkömmliche und bekannte Schmerzmittel wie Paracetamol nicht mehr helfen können, kommt Remedeine zum Einsatz. Dabei werden die verschiedensten Arten von Schmerzen mit diesem Medikament behandelt.
Zum Beispiel:

  • Bei Reizhusten, der lange anhält, aufgrund einer schweren Grippe, hier zeigt das Medikament eine hervorragende Wirkung.
  • Bei verschiedenen Zahneingriffen oder schweren Behandlungen der Zähne.
  • Rheumatisch verursachte Schmerzen wie zum Beispiel bei Arthrose, Gicht oder Arthritis
  • Schmerzen nach einer Operation
  • Migräne
  • Clusterkopfschmerzen
  • Bei Schmerzen der Nerven zum Beispiel Gesichtsschmerzen
  • Schmerzen in Folge einer Erkrankung, dazu gehört auch eine starke Grippe.

Remedeine kann sehr vielfältig eingesetzt werden, dabei ist es meist nicht, unter der Rubrik der Schmerzmittel zu finden.

Preis Remedeine in Deutschland*

  • Remedeine 500/20 – 500/30 56 Tabletten – 75,50 €

*Beinhaltet die Rezept- und Servicegebühr

Online Apotheke

Remedeine – wie wird es angewendet?

RemedeineRemedeine ist ein starkes Schmerzmittel, das bedeutet, um den Magen zu schonen, sollte das Medikament mit einer Mahlzeit oder kurz nach einer Mahlzeit eingenommen werden. So lassen sich Nebenwirkungen im Magen-Darm-Trakt vermeiden. Die Einnahme von Remedeine sollte immer mit einer ausreichenden Menge Wasser erfolgen, die Tabletten sollten unzerkaut geschluckt werden.

Da es sich bei dem Wirkstoff Dihydrocodein, um ein Opiates Schmerzmittel handelt, gewöhnt sich der Körper an die Wirkung und benötigt für eine erfolgreiche Linderung der Schmerzen eine immer höhere Dosis. Aus diesem Grund sollte Remedeine immer in der schwächsten Dosierung, die möglich ist, eingenommen werden und nicht über einen langen Zeitraum. So lässt sich eine Gewöhnung oder auch Abhängigkeit vermeiden.

Die Dosierung von Remedeine

Vor der Einnahme von Remedeine ist es wichtig, sich die Packungsbeilage genau durchzulesen und die Anweisungen genau zu befolgen. In welcher Dosierung und Häufigkeit Sie das Medikament einnehmen sollten, bestimmt Ihr Arzt, es ist wichtig, sich an die Vorgaben zu halten. Das Medikament ist in 2 verschiedenen Dosierungen erhältlich:

  • Paracetamol 500mg und Dihydrocodein 20mg
  • Paracetamol 500mg und Dihydrocodein 30mg

Ihr behandelter Arzt entscheidet, welche Dosierung für Sie die Beste ist, es ist wichtig, sich an die Anordnungen zu halten. Gibt der Arzt keine anderen Verordnungen oder Anordnungen an, ist die Dosierung in der Regel wie folgt:

  • Kinder ab 12 Jahren und Erwachsene können alle 4 bis 6 Stunden 1 bis 2 Tabletten einnehmen. Dabei sollte die Höchstdosis von 8 Tabletten täglich nicht überschritten werden.

Wichtig: Für Kinder unter 12 Jahren ist das Medikament Remedeine nicht geeignet und sollte nicht eingenommen werden.

Die Nebenwirkungen von Remedeine

In der Packungsbeilage sind die möglichen Nebenwirkungen von Remedeine genau beschrieben. Die häufigsten Nebenwirkungen können sein:

  • Verstopfung
  • Bauchschmerzen, Übelkeit und Erbrechen
  • Ein vermindertes Reaktionsvermögen
  • Schwindel und Benommenheit.

Sollten Nebenwirkungen wie Schwindel, Benommenheit oder ein vermindertes Reaktionsvermögen auftauchen, sollte eine aktive Teilnahme am Straßenverkehr vermieden werden. Treten Nebenwirkungen häufiger und schwerer auf ist eine Rücksprache mit dem behandelten Arzt wichtig.

Wann sollte Remedeine nicht eingenommen werden?

Remedeine kann nicht nur Nebenwirkungen auslösen, sondern kann auch zu Wechselwirkungen mit anderen Medikamenten führen. Daher ist es sehr wichtig, sich den Beipackzettel genau durchzulesen und alle Medikamente, die Sie einnehmen, mit Ihrem Arzt genau zu besprechen. Vor allem aber sollten Sie Remedeine nicht einnehmen, wenn Sie folgende Erkrankungen haben:

  • Eine Allergie oder Unverträglichkeit gegen einen der Wirkstoffe oder Inhaltsstoffe von Remedeine haben.
  • Sie unter COPD (Lungenerkrankung) leiden.
  • Einen Asthma-Anfall hatten.
  • Sie eine Organkrankheit haben.
  • Wenn Sie unter erhöhtem Schädeldruck leiden.

Ist Remedeine rezeptfrei erhältlich?

Bei Remedeine handelt es sich unter anderem um ein Opiates Schmerzmittel. Ein rezeptfreier Erwerb dieses Schmerzmittels ist nicht möglich. Besprechen Sie die Einnahme des Medikamentes genau mit Ihrem Arzt und nennen Sie alle Medikamente und Erkrankungen, die Sie haben. Dann kann Ihr behandelter Arzt ein Rezept für Remedeine ausstellen.