COVID-19 Update: Die Lieferung der Medikamente läuft wie gewohnt

Betnovate

Betnovate

59,20 €

Betnovate – Ekzem – Schuppenflechte

Immer mehr Patienten sind von lästigen Schuppenflechten betroffen. Diese befinden sich in den meisten Fällen auf der Kopfhaut der Betroffenen. Aufgrund der starken Symptome verschreiben immer mehr Ärzte die Anwendung von Betnovate. Betnovate begeistert nicht nur wegen einer kinderleichten Anwendung, sondern auch wegen einer umfangreichen Wirkungsweise. Betnovate rezeptfrei online bestellen:

Online Apotheke

Artikelnummer: Betnovate Creme - Salbe - Lotion Kategorie:

Betnovate – was genau ist das?

Hinter dem Arzneimittel Betnovate versteckt sich eine rezeptpflichtige Creme, die in den meisten Fällen zur Behandlung von Hautkrankheiten eingesetzt wird. Bei diesen Hautkrankheiten kann es sich beispielsweise, um die bekannte Erkrankung Psoriasis handelt. Psoriasis ist eine Schuppenflechte, die sich bevorzugt auf der Kopfhaut von betroffenen Patienten ablagert. Durch die Anwendung des Arzneimittels Betnovate wird sowohl die Schuppenflechte bekämpft als auch der Haut ein umfangreicher Schutz verliehen. Das Arzneimittel Betnovate enthält den bekannten Wirkstoff Kortikosteroid. Durch diesen Wirkstoff werden sowohl die auftretenden Symptome bekämpft als auch die Reizung der Haut gemindert. Viele der betroffenen Patienten leiden unter extremen Rötungen der Haut. Diese Rötungen entstehen in den meisten Fällen aufgrund eines andauernden Juckreizes.

Bei was wird Betnovate verwendet?

Das Medikament Betnovate wird immer häufiger beim Auftreten einer Schuppenflechte verwendet. Hinter einer Schuppenflechte versteckt sich eine chronische Hauterkrankung. Diese Hauterkrankung tritt in den meisten Fällen zusammen mit folgenden andauernden Symptomen auf:

  • Ein stark anhaltender Juckreiz
  • Durch das Aufkratzen der Haut führt es zu entzündeten Stellen auf der Kopfhaut
  • Blutige Wunden auf der Kopfhaut
  • Eine verstärkte Bläschenbildung auf der Kopfhaut

Bei diesen Symptomen handelt es sich um die am häufigsten Auftretenden Symptome. Selbstverständlich gibt es noch viele weitere Beschwerden, die sich beim Auftreten einer Schuppenflechte bemerkbar machen. Sollte der Patient von einer oder gleichzeitig mehreren Beschwerden betroffen sein, wird empfohlen, umgehend einen Arzt aufzusuchen. Dieser kann Ihnen anschließend das Medikament Betnovate verschreiben.

Preis Betnovate in Deutschland*

  • Betnovate Creme – Salbe – Lotion – 59,20 €

*Beinhaltet die Rezept- und Servicegebühr

Wie wird das Medikament Betnovate gebraucht?

BetnovateBevor mit der Verwendung des Medikaments Betnovate begonnen wird, wir empfohlen, sich im Vorfeld von einem zuständigen Arzt beraten zu lassen. Nur so kann ein bestmögliches Behandlungsergebnis erzielt werden. Es wird empfohlen, die Betnovate Creme zweimal täglich auf die Kopfhaut aufzutragen. Dabei ist es wichtig, sich im Vorfeld gründlich die Hände zu waschen. Ansonsten können möglich Bakterien an die offenen Stellen auf der Kopfhaut übertragen werden. Die verschriebene Anwendungsmenge sollte während des gesamten Behandlungszeitraums nicht überschritten werden. Sobald die Creme auf der Kopfhaut aufgetragen wurde, muss diese für eine kurze Zeit einziehen. Es ist wichtig, die gesamte Behandlungskur abzuschließen und diese nicht frühzeitig zu unterbrechen. Nur so kann ein perfektes Behandlungsergebnis erzielt werden.

Betnovate – eine individuelle Dosierung

Die Dosierung des Arzneimittels Betnovate hängt selbstverständlich auch mit der jeweiligen Schuppenflechte zusammen. Aus diesem Grund ist es empfehlenswert, sich bezogen auf die Dosierung und den damit verbundenen Anwendungszeitraum von einem spezialisierten Arzt beraten zu lassen. Sollten dem Patienten keine konkreten Behandlungsanordnungen vorliegen, kann er sich an folgende allgemeine Behandlungsempfehlung halten. Die Betnovate Creme kann bis zu zweimal täglich auf die mit einer Schuppenflechte befallenden Hautstellen aufgetragen werden. Dabei ist es wichtig, sich sowohl vor als auch nach der Behandlung die Hände gründlich zu waschen. Es ist sehr wichtig, sich an die vorgeschriebene Dosis zu halten. Eine Überdosierung kann zu verstärkten Hautreizungen führen. Sollte der Patient die Anwendung an einem Tag vergessen haben, kann der Behandlungszeitraum ganz normal weitergeführt werden.

Die Nebenwirkungen von Betnovate

Bei der Anwendung des Medikaments Betnovate kann es in sehr seltenen Fällen zu vereinzelten Nebenwirkungen kommen. Zu den häufigsten Nebenwirkungen von Patienten gehören:

  • Ein brennendes Gefühl auf der Haut, das mit einem anhaltenden Juckreiz verbunden ist
  • Ein Hautausschlag an den betroffenen Körperstellen
  • Vereinzelte Dehnungsstreifen und Rötungen auf der Haut
  • Gewichtszunahme und Schwächung der Knochen

Bei den aufgezählten Nebenwirkungen handelt es sich lediglich um die am meisten auftretenden Nebenwirkungen. Selbstverständlich können bei dem Patienten auch individuelle Nebenwirkungen auftreten. Sollten Sie von einer oder gleich mehreren Nebenwirkungen betroffen sein, empfehlen wir Ihnen, umgehend einen Arzt aufzusuchen. Nur so können potenzielle Folgeschäden komplett verhindert werden.

Wann darf das Arzneimittel Betnovate nicht verwendet werden?

Sowohl bei schwangeren als auch bei Patientinnen, die sich noch in der Stillphase befinden, sollte die Verwendung des Arzneimittels im Vorfeld mit einem Arzt besprochen werden. Die Anwendung von Betnovate beeinträchtigt nicht die Fahrtüchtigkeit. Sollte der Patient andere Medikamente parallel einnehmen, sollte die Verwendung ebenfalls mit einem Arzt abgesprochen werden, nur so kann eine mögliche Wechselwirkung zwischen den Arzneimitteln umgangen werden.

Packungsbeilage Betnovate Creme

Ist Betnovate ohne Rezept in der Apotheke erhältlich?

Auf diese Frage kann mit einem ganz klaren Nein geantwortet werden. Da es sich bei dem Medikament Betnovate um ein verschreibungspflichtiges Arzneimittel handelt, kann dieses nur zusammen mit einem verschriebenen Rezept erworben werden. Aus diesem Grund sollten Sie sich im Vorfeld einen Arzt aufsuchen, der Ihnen die Verwendung des Arzneimittels verschreibt.