COVID-19 Update: Die Lieferung der Medikamente läuft wie gewohnt

Testogel (Androgel)

Testogel (Androgel)

145,50 €

Testogel (Androgel) – alles, was Sie darüber wissen müssen: Es handelt sich bei Testogel, auch unter dem Namen Androgel bekannt, um ein Gel, das Testosteron enthält. Dabei handelt es sich wiederum um ein männliches Hormon, das normalerweise vom Körper selbst und natürlich produziert wird. Ist dies nicht der Fall, dann greifen viele Männer zu Testogel, denn dieses kann hier perfekt Abhilfe schaffen. Mehr über dieses Produkt können Sie in unserem Beitrag erfahren. Testogel rezeptfrei online bestellen:

Online Apotheke

Artikelnummer: Testogel (AndroGel) 16.2mg/g Gel 88 G Kategorie:

Was genau ist Testogel (Androgel)?

Wenn Sie zu den Männern gehören, die unter Testosteronmangel leiden, dann bietet sich Androgel dafür hervorragend an. Wie man vom Namen Androgel bereits erkennen kann, handelt es sich hier um ein spezielles Gel, das einfach auf die Haut gleichmäßig aufgetragen werden muss. Immer wieder kann es bei Männern vorkommen, dass der Körper unzureichend Testosteron produziert. Ist dies der Fall, kann es dazu kommen, dass die männlichen Merkmale nicht ausreichend oder richtig entwickelt werden.

Es handelt sich bei Testosteron um ein männliches Hormon, das für die Entwicklung der Geschlechtsorgane verantwortlich ist. Doch nicht nur das, auch für den Bartwuchs, für die Muskelmasse, für die Spermienproduktion als auch für die Stimme ist dieses ausschlaggebend. Ebenfalls kann bei zu geringem Testosteron im Körper der Hormonspiegel beeinflusst werden. Das bedeutet, dass auch die sexuelle Lust nachlassen kann. Ebenfalls weisen Männer, die unter Testosteronmangel leiden sehr häufig ein dominantes Verhalten auf.

Preis Testogel in Deutschland*

  • Testogel (AndroGel) 16.2mg/g Gel 88 G – 147,50 €
  • Testogel (AndroGel) 16.2mg/g Gel 3x 88 G – 327,70 €
  • Testogel (AndroGel) 50mg 1 x 30 Btl – 145,50 €
  • Testogel (Androgel) 50mg 3 x 30 Btl – 318,00 €

*Beinhaltet die Rezept- und Servicegebühr

Online Apotheke

Wie kann ein Testosteronmangel entstehen?

Testogel (Androgel)Immer mehr Männer in Deutschland leiden in der heutigen Zeit unter Testosteronmangel, jedoch wissen nur die Wenigsten, wie oder warum dieser entsteht. Ein Testosteronmangel entsteht dann, wenn die Hoden entweder gar kein oder nur wenig Testosteron erzeugen. In den meisten Fällen ist eine gestörte Hormondrüse dafür verantwortlich. Wenn auch Sie unter solchen Beschwerden leiden, dann bietet sich das Androgel dafür hervorragend an. Dieses wird auf die Haut aufgetragen und sorgt dafür, dass Testosteron erzeugt wird. Beim Auftragen dieses Gels reagiert der Körper sofort und nimmt dieses auch auf.

Wofür wird Androgel verwendet?

Androgel bietet sich perfekt für Männer an, die eine Testosteronersatztherapie machen möchten. Unterschiedliche gesundheitliche Beschwerden können damit behandelt werden. Die Anwendung bietet sich für Männer an, die einen Mangel an Testosteron aufweisen. In diesem Fall ist es jedoch auch sehr wichtig zu wissen, dass dieser Mangel auch ärztlich nachgewiesen wurde. Bestätigt der Arzt einen Testosteronmangel, steht der Einnahme von Androgel nichts mehr im Wege. Männer, die unter Testosteronmangel leiden, weisen verschiedene Symptome auf, wie zum Beispiel:

  • ein geringer Geschlechtstrieb
  • sehr häufige Müdigkeit
  • Impotenz
  • Depressionen oder einfach nur eine schlechte regelmäßige Stimmung
  • die Geschlechtsorgane fangen sich an, zurückzubilden
  • die fettfreien Körpermaßen zieht sich zurück

Anwendung und Dosierung von Androgel (Testogel)

Wie bereits erwähnt, bietet sich Testogel (Androgel) für Männer an, die unter Testosteronmangel leiden. Auch bei einer Unterfunktion der Keimdrüsen bietet sich Androgel sehr gut an.

So sollte das Gel zum ersten Mal angewendet werden

Wenn Sie das Gel zum ersten Mal anwenden möchten, muss zuerst die Kappe entfernt werden, welche sich am Gel befindet. Zu wird Ihnen der Zugang zum Dosierspender gewährleistet. Anschließend finden Sie einen Stopper in der Öffnung vor. Diese muss natürlich auch entfernt werden. Jetzt empfiehlt es sich ein Tuch zur Hand zu nehmen, und den Druckkopf insgesamt 3 Mal nach unten drücken. Das Gel, das ausgetreten ist, nachdem Sie 3 Mal gedrückt haben, muss anschließend mit dem Tuch aufgefangen werden und entsorgt. Das bedeutet, dass Sie das erstaustretende Gel nicht verwenden sollten. Erst jetzt kann der Spender zum Einsatz kommen, nun muss auch nicht mehr vorgepumpt werden!

Packungsbeilage Testogel

Androgel – die richtige Dosierung

Der Druckknopf des Spenders wurde genau so justiert, dass immer 1,25 Gel freigegeben wird. Der Hersteller von Androgel empfiehlt eine Dosierung von 2,5 g Gel. Um diese Dosierung zu erreichen, müssen Sie also 2 Mal pumpen. Es befindet sich in 2,5 g Gel insgesamt 40,5 mg Testosteron. Der Hersteller empfiehlt den Anwender zudem, dass das Gel jeden Tag am Morgen aufgetragen wird. Am besten ist es sogar, wenn Sie das Geld immer zur gleichen Zeit auftragen. Beim Gel wurde die höchste Tagesdosis vom Hersteller genau festgesetzt. Das bedeutet, dass Sie den Druckknopf am Tag nicht öfters als 4 Mal verwenden sollten.

Testogel – das sind die Nebenwirkungen

Wie auch jedes andere Medikament weist auch Testogel Nebenwirkungen auf. Welche das sind, können Sie jetzt erfahren:

  • Schwindel oder Kopfschmerzen
  • Stimmungsschwankungen
  • Muskelkrämpfe, Nervosität und Depression treten nur sehr selten auf

Wann darf man Testogel (Androgel) nicht anwenden?

In wenigen Situationen darf Testogel nicht angewendet werden. Dazu gehören zum Beispiel Menschen, die unter Brustkrebs leiden. Auch ein Verdacht auf Brustkrebs reicht bereits aus. Weisen Sie eine Überempfindlichkeit gegenüber Testosteron auf? Wenn dies der Fall ist, dann sollten Sie ebenfalls die Finger von diesem Gel lassen. Auch ist es wichtig, dass das Medikament ausschließlich von Männern eingenommen wird und nicht von Kindern oder Frauen.

Kann ich Testogel auch rezeptfrei erwerben?

Die Antwort auf die Frage, ob Sie Testogel auch ohne Rezept erwerben können ist definitiv Nein. In diesem Fall ist immer ein Rezept erforderlich!