COVID-19 Update: Die Lieferung der Medikamente läuft wie gewohnt

Caverject

Caverject

79,90 €

Caverject – Erektile Dysfunktion

Für eine erfüllte Beziehung ist Sex ein wichtiger Bestandteil. Aber auch für das Selbstvertrauen von Männern ist die Sexualität sehr wichtig. Erektionsprobleme können sich nicht nur negativ auf eine Beziehung auswirken, sondern auch auf das Gemüt. Aber es gibt Abhilfe vor allem, wenn die Probleme von einer Durchblutungsstörung im Schwellkörper herrühren. Denn Cavarject, mit dem Wirkstoff Alprostadil, kann die Durchblutung im Schwellkörper wieder verbessern und sorgt so für eine gute Durchblutung und somit für eine Erektion. Caverject rezeptfrei online bestellen:

Online Apotheke

Artikelnummer: Caverject Impuls 10mcg/20mcg ml Vialis - Dual Chamber Kategorie:

Caverject – was ist das?

Caverject ist ein Medikament für Männer, die unter Erektionsproblemen und Impotenz leiden. Denn der enthaltene Wirkstoff Alprostadil sorgt dafür, dass die Blutgefäße erweitert werden und die Gerinnung des Blutes gehemmt wird. So kann der Penis wieder besser durchblutet werden. Alprostadil wird auch auf natürlichem Weg im männlichen Körper hergestellt.

Durch die Förderung der Durchblutung kann die Blutmenge im Penis wieder gesteigert werden. Nach der Injektion in den Penis, den Schwellkörper dauert es einige Minuten und dann kommt es zu einer Erektion.

Preis Caverject in Deutschland*

*Beinhaltet die Rezept- und Servicegebühr

Caverject und wofür es angewendet wird

CaverjectCaverject wird zur Behandlung von Erektionsproblemen angewendet. Potenzprobleme sind vor allem im Alter immer häufiger ein Problem von Männern. Die Abläufe, die für eine Erektion nötig sind, werden mit fortschreitendem Alter schwächer. Genau dann kann Caverject Abhilfe verschaffen, denn Potenzprobleme sind unangenehm und können sich auf viele Bereiche auswirken. Der Wirkstoff Alprostadil sorgt dafür, dass die Blutgefäße im Penis schlaff werden. Dadurch füllt sich der Penis mit Blut und kann so wieder streif werden.
Caverject hat den großen Vorteil, dass die Wirkung schon innerhalb von 5 bis 10 Minuten eintritt und dann bis zu 60 Minuten anhält. Ein weiterer Vorteil ist, die Erektion wird durch das Medikament hervorgerufen sexuelle Erregung ist nicht unbedingt nötig.

Caverject und wie es angewendet wird

Bei dem Medikament Caverject handelt es sich um eine Injektion, die in den Schwellkörper injiziert wird. Die Packung enthält sowohl ein Lösungsmittel als auch ein Pulver. Beide müssen in die Spritze aufgezogen und gemischt werden. Dafür muss die Mischung gut geschüttelt werden.
Bevor Sie das Medikament nutzen, ist es wichtig, die Anleitung im Beipackzettel genau zu lesen und jeden Schritt genau zu befolgen. Der Beipackzettel gibt genau Auskunft vor allem die Sterilität und die Injektionsstelle muss exakt eingehalten werden. Außerdem werden genau Anweisungen und Vorschriften für die Anwendung von Caverject vorgegeben.

Es ist wichtig einiges zu beachten, wenn Sie Caverject injizieren:

  • Bei der Injektion ist darauf zu achten, kein Blutgefäß zu treffen.
  • Die Injektionsstelle muss vor der Injektion mit einem Alkoholtuch desinfiziert werden.
  • Die Injektionsstelle muss regelmäßig gewechselt werden.
  • Auf keine Fall erneut injizieren wen keine Erektion eintritt.
  • Caverject nur 1-mal täglich anwenden und nicht häufiger als 3-mal die Woche.

Caverject und die Dosierung

Die Dosierung vom Caverject hängt von der körperlichen Verfassung und anderen Faktoren ab. Aus diesem Grund muss der behandelte Arzt die jeweilige Dosierung für Sie festlegen. Caverject ist in 2 verschiedenen Dosierungen erhältlich.

  • 10 mcg/ml
  • 20 mcg/ml

Außerdem gibt es 2 verschiedene Darreichungsformen von Caverject.

Für längere Anwendung

Bei der gängigen Form müssen Pulver und Lösungsmittel selbst gemischt werden. Um bei dieser Form die Lösung herzustellen, muss allerdings nur der Kolben der Ampulle gedreht werden.

Für einmalige Anwendung

Für eine einmalige Anwendung gibt eine fertige Injektionslösung.

Caverject – welche Nebenwirkungen können auftreten?

Die meisten Medikamente können auch Nebenwirkungen auslösen, genauso auch Caverject. Wichtig zu wissen ist, sollte die Erektion länger als 3 Stunden anhalten, ist es unbedingt nötig, sofort einen Arzt zu kontaktieren. Da Caverject direkt in den Penis injiziert wird, kommt es häufig zu Nebenwirkungen wie:

  • leichte Schmerzen im Penis während der Dauer der Erektion
  • Spannungs- oder brennendes Gefühl im Penis
  • Schwindel
  • Bluterguss

Solle bei Ihnen Schwindel als Nebenwirkung auftreten, sollten Sie während diesem nicht aktiv am Straßenverkehr teilnehmen.

Packungsbeilage Caverject

Caverject und wann es nicht angewendet werden sollte

Caverject ist nicht für jeden Mann geeignet , insbesondere sollte darauf geachtet werden das Medikament nicht in Kombination mit anderen potenzsteigernden Mitteln oder Mitteln gegen Erektionsstörungen eingesetzt wird.

Aber auch wenn Allergien gegen eine der Inhaltsstoffe bestehen, ist die Anwendung von Caverject nicht möglich. Auch bei Abweichungen des Penis in Form von Vorhautverengung, Angulation oder die Peyronie-Krankheit ist die Einnahme von Caverject nicht. Besondere Vorsicht und eine genaueAbsprache mit dem behandelten Arzt ist geboten, wenn:

  • Herzerkrankungen vorliegen
  • Lungenerkrankungen vorliegen

Alkohol sollte im Zusammenhang mit der Einnahme von Caverject ebenfalls vermieden werden. Denn Alkoholkonsum kann die Erektionsfähigkeit beeinträchtigen.

Caverject rezeptfrei erhältlich oder nicht?

Caverject ist ein Medikament gegen Erektionsstörungen und darf nur von einem Arzt verschrieben werden. Ohne ein Rezept und die Begleitung eines Arztes ist Caverject nicht erhältlich.