COVID-19 Update: Die Lieferung der Medikamente läuft wie gewohnt

Levitra

Levitra

115,45 €

Levitra – erektilen Dysfunktion

Das Medikament Levitra ist vor allem wegen des hoch wirksamen Wirkstoffs Vardenafil bekannt. Dieser Wirkstoff wird von immer mehr Ärzten bei der Behandlung einer erektilen Dysfunktion von Männern verschrieben. Das Medikament Levitra kann sowohl bei Männern über 18 Jahren als auch in der höheren Altersklasse eingesetzt werden. Levitra rezeptfrei online bestellen:

Online Apotheke

Artikelnummer: Levitra 5 mg - 10 mg - 20 mg Kategorie:

Levitra – was genau ist das?

Immer mehr Männer ab 50 Jahren entscheiden sich für das beliebte Potenzmittel. Dies liegt vor allem daran, dass die Patienten in dieser Altersklasse oftmals noch mit anderen Beschwerden wie beispielsweise einem zu hohen Cholesterinspiegel, Diabetes oder Bluthochdruck zu kämpfen haben. Viele Potenzmittel eignen sich aus diesem Grund nicht zu Einnahme. Bei dem Medikament Levitra ist dies kein Problem. Aufgrund seiner sehr niedrigen Dosierung verringert dieses Arzneimittel das Risiko von möglichen Nebenwirkungen. Das Medikament wird von Ärzten verstärkt für Patienten über 50 Jahren verschrieben. Bereits nach der ersten Behandlungstherapie kann der Patient mit spürbaren Verbesserungen rechnen.

Bei was wird Levitra verwendet?

Das Arzneimittel Levitra wird immer häufiger zur Behandlung einer erektilen Dysfunktion eingesetzt. Die erektile Dysfunktion ist im Volksmund auch unter dem Namen Impotenz oder Potenzstörung bekannt. Die betroffenen Männer leiden in den meisten Fällen unter einer verfrühten Erektion während des Geschlechtsverkehrs. Grund hierfür sind zahlreiche Verengungen der Blutgefäße im männlichen Glied. Durch die Einnahme des Medikaments Levitra werden die Blutgefäße erweitert, und das Blut kann besser zirkulieren. Durch eine starke Blutzirkulation richtet sich das männliche Glied während einer Erektion auf. Das Arzneimittel kann im erheblichen Maße zur Besserung beitragen. Das Medikament Levitra eignet sich optimal für Männer ab 50 Jahren, die diese Patienten in den meisten Fällen von anderen Vorerkrankungen wie beispielsweise einem erhöhten Blutdruck oder Diabetes betroffen sind. Aufgrund der geringen Dosierung kann das Medikament trotz einer dieser Vorerkrankungen eingenommen werden.

Preis Levitra in Deutschland*

*Beinhaltet die Rezept- und Servicegebühr

Wie genau wird das Medikament Levitra gebraucht?

LevitraEs empfiehlt sich, die Verwendung von Levitra im Vorfeld mit einem zuständigen Arzt abzusprechen. Sollte dieser dem Patienten keine gesonderten Behandlungshinweise erteilen, kann er sich an die allgemeine Behandlungsrichtlinie halten. Die Tablette sollte am besten nach der Mahlzeit und ca. 30 Minuten vor dem geplanten Geschlechtsverkehr eingenommen werden. Dabei ist es sehr wichtig, dass das Medikament Levitra mit ausreichend Flüssigkeit eingenommen wird. Hier wird unbedingt Trinkwasser empfohlen. Nur so kann sich der enthaltene Wirkstoff perfekt im Körper verteilen. Die Tablette darf von der Einnahme auf keinen Fall verteilt oder zerkaut werden. Dadurch kann sich die Wirkungsweise verringern. Die vorgeschriebene Dosierung sollte auf keinen Fall überschritten werden.

Die Dosierung des Arzneimittels Levitra

Das Medikament Levitra ist in drei unterschiedlichen Dosierungen erhältlich. Der Patient kann frei wählen, ob er sich für die 5 mg Dosierung, die 10 mg Dosierung oder die 20 mg Dosierung des Arzneimittels Levitra entscheidet. Die Tablette wird oral mit ausreichend Trinkwasser eingenommen. Die jeweilige Stärke hängt immer mit der individuellen Impotenz zusammen. Aus diesem Grund ist es sehr wichtig, sich im Vorfeld von einem Arzt beraten zu lassen. Dieser kann dem Patienten anschließend die passende Stärke des Wirkstoffs verschreiben. Eine Vielzahl der Männer entscheidet sich zu Beginn für die Dosierung von 10 mg. Anschließend kann die Dosierung noch immer individuell angepasst werden. Sollte der Patient beispielsweise von gewissen Nebenwirkungen betroffen sein, kann er die Dosierung von 10 mg des Wirkstoffs noch immer auf 5 mg verringern. Es ist sehr wichtig, dass der Patient die vorgegebene Dosierung nicht überschreitet. Ansonsten kann es zu einer Überdosierung und damit verbundenen Nebenwirkungen kommen.

Die Nebenwirkungen von Levitra

Wie bei jedem Medikament können auch bei der Einnahme von Levitra gewisse Nebenwirkungen auftreten. Da der enthaltene Wirkstoff jedoch sehr gering ist, sind auch die damit verbundenen Nebenwirkungen in den meisten Fällen mehr als gering. Wir haben die häufigsten Nebenwirkungen für Sie aufgelistet:

  • Schwindel und Müdigkeit
  • Gesichtsrötungen
  • Schwellungen unter der Haut
  • Durchfall
  • Rückenschmerzen
  • Sollte der Patient von einer dieser Nebenwirkungen über einen längeren Zeitraum betroffen sein, empfiehlt es sich, umgehend einen Arzt zu kontaktieren. Der Arzt kann anschließend die individuelle Dosierung verringern oder den Behandlungszeitraum anpassen.

Levitra Beipackzettel

Wann darf das Arzneimittel Levitra nicht verwendet werden?

Einige Patienten sind von der Einnahme des Medikamentes ausgeschlossen. Sollte der Patient parallel andere Arzneimittel einnehmen, ist es sehr wichtig, dies im Vorfeld mit einem Arzt zu besprechen. In sehr seltenen Fällen kann es nämlich zu sogenannten Wechselwirkungen zwischen den enthaltenen Wirkstoffen führen. Sollte der Patient unter Herzproblemen, Nierenproblemen oder einem zu niedrigen Blutdruck leiden, wird von der Verwendung des Medikaments ebenfalls abgeraten.

Ist das Medikament Levitra auch ohne Rezept erhältlich?

Das Medikament Levitra kann nur zusammen mit einem Rezept erworben werden. Dies muss sich der Patient im Vorfeld von einem zuständigen Arzt ausstellen lassen. Ohne Rezept ist der Erwerb des Potenzmittels nicht möglich.