COVID-19 Update: Die Lieferung der Medikamente läuft wie gewohnt

Muse

Muse

92,76 €

Muse – Alprostadil

Verschiedener Erkrankungen und Medikamente können die Erektionsfähigkeit eines Mannes beeinflussen und beeinträchtigen. Die Sexualität ist ein wichtiger Bestandteil und kann bei Problemen sehr belastend sein. Damit eine Erektion wieder angenehm hergestellt werden kann, gibt es verschiedene Möglichkeiten. Muse ist ein Medikament, das gegenüber anderen Mitteln gegen Erektionsstörungen einige Vorteile zu bieten hat. Muse rezeptfrei online bestellen:

Online Apotheke

Artikelnummer: MUSE 1 mg - 500 mcg Kategorie:

Was ist Muse genau?

Muse ist ein Medikament gegen Erektionsstörungen. Muse bedeutet „Medicated Urethral System for Erection”. Dabei handelt es sich bei diesem Medikament um den Wirkstoff Alprostatil, der dafür sorgt, dass die Blutgefäße geweitet werden und so wieder genügend Blut in den Penis gelangen kann. Der Wirkstoff wird auch selbstständig vom Körper hergestellt und dort als Prostaglandin E1 (PGE1) bezeichnet. Muse ist eine Alternative zu anderen Mitteln gegen Erektionsstörungen, die als Injektion oder Erektionspillen vorhanden sind. Muse wird nicht über eine Injektion oder als Tablette verabreicht, sondern als Zäpfchen in die Harnröhre eingeführt.

Wofür wird Muse angewendet?

Muse ist ein Medikament, das gegen Impotenz eingesetzt wird. Erektionsstörungen können sehr belastend sein und gerade für Männer, die unter einem Mangel an PGE1 leiden, ist Muse eine hervorragende Lösung, um wieder eine Erektion zu erhalten, die lange genug anhält, um normalen Geschlechtsverkehr auszuüben. Dabei wird durch das Medikament der Mangel an PGE1 aufgehoben und es kann wieder genügend Blut in den Penis gelangen, dass diesen dann steif werden lässt und eine Erektion auslösen kann. Die Blutgefäße lassen den Blutzufluss wieder zu. So wird es ohne Injektion und Tabletten wieder möglich, eine Erektion herzustellen, die normalen Geschlechtsverkehr möglich macht und die Erektion lange genug aufrechterhält.

Preis Muse in Deutschland*

  • Muse 500 mcg – 1 mg – 92,76 €

*Beinhaltet die Rezept- und Servicegebühr

Online Apotheke

Wie wird Muse angewendet?

MUSEDas Medikament Muse ist mit einem speziellen Applikator ausgestattet, der es möglich macht, das Medikament wie ein Zäpfchen in die Harnröhre einzuführen. Über diese gelangt der Wirkstoff Alprostadil in die Blutbahn und in den Schwellkörper. Dort entspannen sich dann die Muskeln und das Blut kann wieder ungehindert in den Penis fließen. Der Vorteil gegenüber anderen Medikamenten gegen Erektionsstörungen ist dabei, dass keine Injektion oder Tabletten nötig sind und das Medikament direkt in den Schwellkörper gelangt. Ein weiterer Vorteil ist, dass die Wirkung von Muse schon innerhalb von 5 bis 10 Minuten eintritt und bis zu 60 Minuten anhalten kann.

Wichtig bei der Anwendung ist auf jeden Fall, die Packungsbeilage genau zu lesen und so die exakte Applikation anwenden zu können. Außerdem darf der Applikator immer nur einmal verwendet werden.

Dosierung von Muse

Bei der Dosierung von Muse gibt es unterschiedliche Formen. Das Medikament ist in unterschiedlichen Stärken erhältlich:

  • 250mcg
  • 500mcg
  • 1000mcg

Wichtig zu beachten ist, wenn Sie Muse erwerben, darauf zu achten genügend Applikatoren zu kaufen, denn ein Applikator darf immer nur einmal angewendet werden.
Welches die richtige Dosierung für Sie ist, muss unbedingt mit dem behandelten Arzt abgesprochen werden. So lässt sich die optimale Dosierung ermitteln. Generell wird mit der Dosierung von 250mcg gestartet, dann lässt sich ermitteln, ob diese Dosierung bereits ausreichend ist.

  • Wichtig : Es sollten niemals mehr als 2 Dosen pro Tag angewendet werden und nicht mehr als 7 Dosen pro Woche.

Nebenwirkungen von Muse

Wie alle anderen Medikamente kann es auch bei der Einnahme von Muse zu Nebenwirkungen kommen. Diese müssen nicht bei allen Patienten auftreten, sollten aber unbedingt beobachtet werden. Sollten gängige Nebenwirkungen in besonderer Stärke auftreten, muss unbedingt Rücksprache mit dem behandelten Arzt gehalten werden.
Gängige Nebenwirkungen von Muse können sein:

  • Ein brennen in der Harnröhre
  • Ein leicht schmerzender Penis
  • Kleine Blutungen in der Harnröhre
  • Kopfschmerzen
  • Schwindelgefühl
  • Niedriger Blutdruck
  • Ausschlag am Penis
  • Ohnmachtsanfälle

Alle anderen möglichen Nebenwirkungen sind genau in der Packungsbeilage beschrieben, diese sollten Sie sich vor der Anwendung unbedingt genau durchlesen.

Wichtig: Falls Ihre Erektion länger als 4 Stunden anhalten sollte, ist es unbedingt nötig, sofort einen Arzt aufzusuchen, um Folgeschäden zu vermeiden.

Packungsbeilage Muse

Wann darf Muse nicht angewendet werden?

Muse ist nicht für jeden Patienten das geeignete Medikament gegen Impotenz. Es gibt Umstände, die einen Einsatz von Muse nicht möglich machen:

  • Muse sollte nicht angewendet werden, wenn eine Unverträglichkeit oder eine Allergie gegen einen der Inhaltsstoffe besteht.
  • Für Frauen und Kinder ist Muse nicht geeignet und darf nicht angewendet werden.
  • Bei speziellen Krankheiten wie zum Beispiel Leukämie, Sichelzellenanämie ein multiples Myelom und andere Krankheiten, die genau in der Packungsbeilage beschrieben sind.
  • Wenn eine Erkrankung des Penis besteht oder der Penis eine besondere Form hat.
  • Auch bei Entzündungen der Harnröhre oder des Penis darf Muse nicht angewendet werden.

Es ist wichtig vor der Einnahme von Muse genaue Absprachen mit dem behandelten Arzt zu treffen und so festzustellen, ob das Medikament für Sie geeignet ist. Alkohol kann Nebenwirkungen verstärken und wirkt sich negativ auf die Erektion aus, daher sollte der Konsum im Zusammenhang mit dem Medikament vermieden werden.

Ist Muse rezeptfrei erhältlich?

Muse ist nicht ohne Rezept erhältlich und muss immer von einem Arzt verschrieben werden.